Bild (traden)

Anyoption – Ein Testbericht

anyoption ist ein „alter Hase“ im Binäroptionshandel und ist bereits seit dem Jahr 2008 auf dem Markt aktiv. Das dahinterstehende Unternehmen Ouroboros Derivatives Trading Ltd. hat seinen Sitz auf Zypern und kann auf eine langjährige Firmengeschichte zurückblicken.

anyoption im Überblick:

  • CySEC-regulierter Broker
  • 200 Euro Mindesteinzahlung
  • Neukundenbonus
  • mehr als 100 handelbare Basiswerte
  • zahlreiche verschiedene Handelsarten
  • Mindesteinsatz pro Option ab 25 Euro
  • Renditen von bis zu 81 Prozent
  • Renditen im High-Yield-Modus bis zu 1000 Prozent
  • Zusatzfunktionen zur Risikominimierung
  • App für den mobilen Handel
  • umfangreiches Bildungsangebot
  • kein Demokonto

Handelsplattform

Logo von AnyoptionDie Handelsplattform wurde von anyoption selbst entwickelt, die nicht nur optisch ansprechend ist, sondern auch durch eine einfache Bedienung überzeugt. Um den Tradern das Handeln zu erleichtern, wurden zahlreiche nützliche Zusatzfunktionen, Filter und viele weitere Features integriert. Zudem gibt es regelmäßig Upgrades, die die Funktionalität der Handelsplattform jedes Mal verbessern. Aufgrund dessen, dass die Plattform vollständig webbasiert ist, steht auch dem mobilen Handel nichts im Wege. Zusätzlich können sich Besitzer von iOS- oder Android-Smartphones eine passende App im Google-Play-Store oder App-Store herunterladen. Hingegen müssen Blackberry- und Windows-Phone-Besitzer mit der webbasieren Version Vorlieb nehmen.

Regulierung und Sicherheit von anyoption

Reguliert und überwacht wird die Ouroboros Derivatives Trading Ltd. durch die zypriotische Regulierungs- und Finanzaufsichtsbehörde CySEC ((Cyprus Securities and Exchange Commission) unter der Lizenznummer Nr. 187/12. Ebenso unterliegt das Unternehmen den europäischen MiFID-Richtlinien und ist unter anderem dazu verpflichtet, alle Kundengelder auf einem separaten Konto zu verwalten. Dies dient der Sicherheit und dem Schutz der Kundengelder, da im Insolvenzfall alle Kundengelder nicht mit zur Insolvenzmasse gezählt werden. Aufgrund der Regulierung kann ausgeschlossen werden, dass anyoption unseriös ist. Von Betrug kann hier nicht die Rede sein.

Handelbare Basiswerte und Handelsarten

Dem Kunden von anyoption stehen mehr als 100 Basiswerte aus den Gattungen Aktien, Indizes, Währungen und Rohstoffe zur Verfügung. Aufgelistet sind diese im Vermögenswerteindex auf der Webseite von anyoption. Für das Handeln selbst können Trader zwischen den folgenden Handelsarten wählen:

  • Optionen online handelnCall- und Put-Optionen: Bei dieser klassischen Variante müssen Trader eine Entscheidung darüber treffen, ob der Kurs eines ausgewählten Assets am Ende der Laufzeit steigen oder fallen wird.
  • One-Touch-Optionen: Diese Handelsvariante ist schon etwas anspruchsvoller und für Anfänger eher ungeeignet. Innerhalb der Laufzeit muss hier der Kurs eines Basiswertes ein vorab festgelegtes Kursniveau berühren.
  • Binär-0-100: Diese Handelsart wurde von anyoption selbst entwickelt und kann bei keinem anderen Broker gehandelt werden. Geeignet ist diese Variante für Trader, die den besonderen Nervenkitzel suchen. So generiert anyoption jeden Tag bestimmte „Ereignisse“, wie zum Beispiel die Frage: „Wird heute der Kurs des USD um 12.00 Uhr höher sein als 1.1452?“ Nimmt der Trader an, dass dieses Ereignis eintrifft, kauf er eine Option. Geht er hingegen davon aus, dass es nicht eintreffen wird, verkauft er eine Option.

Darüber hinaus bietet anyoption den speziellen Optionshandelsbereich Option+ an. Hier haben Trader die Möglichkeit, ihre Optionen vor Ablauf an anyoption zu verkaufen. Dabei ist es nicht wichtig, ob sich der Trade im oder aus dem Geld befindet.

In dem von anyoption angebotenen „Spezial-Bereich“ können Trader mit der virtuellen Währung Bitcoin handeln. Auch diese Möglichkeit bieten nur wenige Binäroptionsbroker. Jedoch ist die Kryptowährung mit Vorsicht zu handeln, da sie nicht den regulären Kursschwankungen unterliegt. Für Anfänger ist das Handeln mit Bitcoins nicht empfehlenswert.

Zusatzfunktionen zur Risikominimierung

Kunden von anyoption können von den folgenden Zusatzfunktionen profitieren:

  • Profit: Es handelt sich hierbei um eine Verlustabsicherung mithilfe dessen ein fester Betrag (bis max. 25 Prozent des Einsatzes) ausgewählt werden kann, der im Verlustfall zurückerstattet wird.
  • Take-Profit/Roll-Forward: Mit diesen beiden Zusatzfunktionen können Trades gegen eine geringe Gebühr frühzeitig geschlossen oder verlängert werden.

Kontoeröffnung, Mindesteinzahlung, Mindesteinsatz und Renditen

Bild (traden)Um ein Handelskonto bei anyoption zu eröffnen, muss lediglich ein Online-Formular ausgefüllt werden. Danach können Kunden die erste Einzahlung tätigen, wozu verschiedene Zahlungsmethoden (z.B. Kreditkarte, Sofortüberweisung, E-Wallet-Lösungen) zur Auswahl stehen. Es müssen mindestens 200 Euro eingezahlt werden. Der Mindesteinsatz pro Trade liegt bei 25 Euro.

Bevor die erste Auszahlung beantragt werden kann, muss das Handelskonto verifiziert werden. Ein übliches Prozedere, dass dem Kundenschutz dient. Die Bearbeitungsdauer für Auszahlungen beträgt bis zu sieben Tage. Zu beachten ist, dass nur eine Auszahlung im Monat kostenlos ist. Für jede weitere Auszahlung berechnet der Broker eine Gebühr von 25 Euro.

Bei den Standard-Handelsarten können bei anyoption Renditen von bis zu 81 Prozent erzielt werden. Bis zu 500 Prozent Gewinn gibt es bei den One-Touch-Optionen. Die 0-100-Optionen stellen eine Besonderheit dar, denn hier gibt es bis zu 1000 Prozent. Solch eine Rendite mag sehr verlockend sein, es darf aber nicht vergessen werden, dass demgegenüber ein immens hohes Risiko steht.

Bonus

Der Broker vergibt an Neukunden in der Regel einen Bonus von bis zu 100 Prozent. Die Höhe des Bonus ist davon abhängig, wie viel Geld der Kunde einzahlt. Laut den Bonusbedingungen muss der Bonusbetrag mindestens 15-mal umgesetzt werden, bevor Trader eine Auszahlung beantragen können. Im Vergleich zu anderen Binäroptionsbrokern können die Bonusbedingungen von anyoption durchaus punkten. So verlangen andere Anbieter meist eine 30- bis 40-fache Umsetzung des Bonusbetrages.

Demokonto, Bildungsangebot und Kundenservice

ipad tradeEin Demokonto gibt es bei anyoption leider nicht. Dafür bietet der Broker aber eine eigene Trading-Academy an, in der es neben vielen interessanten Lernvideos auch Handelsanleitungen und Ratgeber gibt. Zusätzlich erhalten Neukunden noch ein persönliches Handelstraining. Unterstützung bietet auch der Kundenservice, der unter Woche zwischen 06.00 und 22.00 Uhr telefonisch erreichbar ist. Auch per Mail und via Live-Chat kann der Kundensupport kontaktiert werden.

Fazit:

anyoption ist ein seriöser und sicherer Broker, der mit seinem Handelsangebot nicht nur Einsteiger, sondern auch fortgeschrittene und professionelle Trader anspricht. Besonders hervorzuheben sind die günstigen Handelskonditionen sowie die verschiedenen Handelsarten, die für ausreichend Abwechslung beim Handeln mit Binären Optionen sorgen. Von großem Vorteil sind vor allem die moderaten Bonusbedingungen, die auch Einsteiger durchaus erfüllen können. Aber auch das Unterstützungsangebot muss als positiv und hilfreich bewertet werden.

Eine nicht ganz so gute Bewertung bekommt anyoption hingegen in Bezug auf die Auszahlungsgebühren und dass den Kunden kein Demokonto angeboten wird. Positiv müssen wiederum die Renditechancen bewertet werden. Einen Gewinn von bis zu 1000 Prozent bietet kein anderer Binäroptionsbroker an.

Zusammenfassend muss aber gesagt werden, dass anyoption ein empfehlenswerter Broker ist, bei dem sich Trader in einem sicheren Handelsumfeld bewegen.


Hat dieser Artikel Ihr anliegen beantwortet?:

0 votes, 0 avg. rating

Teile diesen Artikel:

admin

Hinterlasse uns ein Kommentar